Ziel der Suchmaschinenoptimierung ist es, gute Ranking-Ergebnisse für relevante Suchbegriffe zu bekommen. Für dieses Ziel können grundsätzlich zwei Ansatzpunkte gewählt werden: OnPage-Optimierung und OffPage-Optimierung. Ansatzpunkt für die OnPage-Suchmaschinenoptimierung ist die eigene Website bzw. die eigenen Webseiten. Hier können durch geschickte technische Vorgehensweisen und nachhaltige Textgestaltung die Bedingungen verbessert werden, um für die relevanten Schlüsselbegriffe hohe Kompetenz zu vermitteln. Wählt man als Ansatzpunkt aber die OffPage-Suchmaschinenoptimierung, dann geht es vor allem um externe Quellen, die Verweise auf die eigene Website setzen und damit von außen dieser Reputation zuordnen. Wir Shopsysteme24 – als SEO Werbeagentur sind Ihr Partner, wenn es um eine nachhaltige Verbindung beider SEO-Ansätze geht.

OnPage- Suchmaschinenoptimierung zwischen Technik und Texten

Jede Webseite eines kompletten Webangebots sollte durch wenige Keywords geprägt sein, die einerseits repräsentativ für das Unternehmen sind, die anderseits aber auch bei potentiellen Interessenten beachtet werden. Diese Keywords sind auf spezifische Art auf den Webseiten des Unternehmens zu verwenden, damit Suchmaschinen erkennen können, für welche Begriffe die jeweilige Webseite steht. Das ist zunächst eine eher technische Frage. Der Webseiteninhalt muss auch für Maschinen gut lesbar sein, was unter anderem bedeutet, dass man Animationselemente eher zurückhaltend verwendet; außerdem ist dafür zu sorgen, dass die Keywords in allen relevanten Bestandteilen der Webseite (Titel, Überschrift, Fließtext, Alt-Angaben usw.) in angemessener Häufigkeit vorkommen. Neben dieser eher technischen Frage kommt es aber auch auf den Inhaltstext an. Dieser enthält die Keywords auf erkennbare und gut lesbare Art, womit die Inhaltstexte nicht nur für Suchmaschinen als relevant eingestuft werden können.

OffPage-Optimierung: Gewinnung relevanter externer Links

Bei vielen umkämpften Suchbegriffen entscheiden aber externe Faktoren darüber, ob das Ranking gut ist. Suchmaschinen wie Google bewerten Webseiten besser, wenn viele externe Links auf die Webseite zeigen, insbesondere wenn diese Links von themenrelevanten Webseiten kommen, die ihrerseits stark verlinkt sind. Es ist nicht einfach, solche externen Links zu gewinnen, zumal Google und andere Suchmaschinen, Kontrollmechanismen verwenden, die das Ankaufen oder Anmieten von externen Links erkennbar machen kann. Aber es gibt immer noch Wege, gute externe Links zu gewinnen, so kann man Links in Verzeichnissen oder Veröffentlichungen verwenden, die auf die Angebote und Möglichkeiten des Unternehmens hinweisen. Auch gut gemachte Erklärungen, hilfreiche Downloads und weitere Angebote zur Unterstützung der Nutzer, motivieren diese zur Linksetzung, was insbesondere bei den sozialen Netzwerken wichtig werden kann. Das sogenannte Linkbuilding ist eine recht zeitaufwendige Geschichte, die sich aber definitiv lohnt. Gerne unterstützen wir Sie als Werbeagentur bei Ihrem vorhaben. Treten Sie jetzt mit uns in Kontakt!