Wissenswertes zum E-Commerce

Um als modernes Unternehmen wettbewerbsfähig zu bleiben, ist ein Online-Shop für den stetig wachsenden Markt des Online-Handels unverzichtbar. Worauf es bei der Umsetzung für erfolgreichen E-Commerce ankommt, erfahren Sie in diesem kleinen Ratgeber.

Mobile First für den E-Commerce

Für die Umsatz- und Trafficerhöhung und Steigerung der Conversion Rate, darf eine mobile Unterstützung des Online-Shops, mithilfe der Responsive-Webdesign-Technologie nicht fehlen. Das Responsive-Webdesign bietet die Möglichkeit, Webseiten flexibel und dynamisch sowohl an herkömmlichen Desktop-PCs, aber auch an Tablets und Smartphones optimal darzustellen. Die Webseite passt sich dadurch automatisch an die Bildschirmauflösung und dessen Größe an. Weil sich inzwischen über die Hälfte aller Internetnutzer mobil informieren und auch Einkäufe tätigen, ist eine mobile Unterstützung der Webseite bei steigender Tendenz unverzichtbar, um nicht die große Mehrheit vom eigenen E-Commerce Angebot auszuschließen und existenzgefährdende Umsatzeinbußen zu riskieren.

Online-Shops die für mobile Nutzer optimiert sind, haben auch den Vorteil, dass sie sich positiv auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO) auswirken. Namhafte Suchmaschinenanbieter wie Google oder Bing belohnen mobil optimierte Webseiten durch ein höheres Ranking in den Suchtrefferlisten.

Professionelles Shopsystem

Die Anzahl vorhandener Shopsysteme auf dem Markt ist sehr vielfältig und bietet sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Anwendungen. Um langfristig von einem Online-Shop zu profitieren, ist jedoch eine Investition mit einem gewissen Budget in ein professionelles Shopsystem unbedingt notwendig. Werden nur wenige Produkte bei geringen monatlichen Umsätzen angeboten, genügt auch eine preiswerte Standardlösung. Wer jedoch Wert auf eine große Verbreitung mit Schnittstellen für die Warenwirtschaft und Bezahlsystem legt, sollte auf bewährte Shopsysteme wie xtc modified, Magento oder Shopware zurückgreifen. Bei sehr umfangreichem Produktbestand mit Umsätzen im Millionenbereich empfiehlt sich auf alle Fälle eine individuelle Anfertigung eines Shopsystems durch eine Agentur.

Attraktive Inhalte:

Um Kaufanreize zu schaffen, muss ein Shop auch attraktiv aufbereitet sein. Dazu bedarf es nicht nur hochwertiger Bilder, die sich idealerweise in dreidimensionaler Ansicht darstellen, vielmehr gilt es Emotionen beim Kaufinteressenten durch ansprechende Videos und bewegte Inhalte zu wecken. Ferner muss ein Shop eine einfache Bedienbarkeit und ein übersichtliches Layout überzeugen. Nicht zuletzt muss auch die Qualität und das Preis-Leistungsverhältnis der Produkte stimmen.

Marketing:

Nach Erstellung und Einrichtung eines Shopsystems, gilt es den eigenen Online-Shop umfassend zu bewerben. Das Marketing und die Auffindbarkeit des Shops sind mindestens so wichtig wie das eingesetzte Shopsystem. Als effektives Marketinginstrument für den E-Commerce eignet sich z.B. auch die Verbreitung über soziale Netzwerke. Im Vergleich zu klassischer Printwerbung ist Werbung über Facebook, Twitter und YouTube auch deutlich kostengünstiger, weil sich die anvisierte Zielgruppe viel direkter ansprechen lässt und sich Streuverluste stark minimieren.

So kann eine positive Äußerung über den eigenen Shop per Mund-zu-Mund-Propaganda, mit einem „Like“ belohnt werden, wodurch die Freunde des Nutzers ebenfalls auf den “gelikten” Shop aufmerksam werden und diese Mitteilung teilen und weiterleiten können. Anhand einer solchen Kettenreaktion steigt die Wahrnehmung des Shops, was sich positiv auf die Zugriffzahlen auf das Suchmaschinenranking auswirkt. Durch regelmäßiges Posten von Neuigkeiten, bleibt der Online-Shop stets ein Gesprächsthema. Aber auch die klassischen Online-Marketing Aktionen wie über Adwords, Linkbuilding etc. sollten nicht vergessen werden. Zu diesen Themen finden Sie aber in unserem Blog weitere Informationen.